Chiang Mai

 

Chiang Mai ist die größte Stadt in Nordthailand und ist auch die Hauptstadt der Provinz Chiang Mai. Gleichzeitig stellt Chiang Mai auch die wichtigste Stadt in Nordthailand hinsichtlich der Kultur dar. Chiang Mai hat sich von einer traditionell thailändischen Stadt zu einer Stadt mit Betonklötzen entwickelt. Der Gegensatz der Großstadt zu den Dörfern und Bergdörfern außerhalb der Stadt Chiang Mai ist daher der Wandel sehr offensichtlich. Chiang Mai hat sich zu einem wichtigen Zentrum des Tourismus in Nordthailand entwickelt, von dem aus auch viele Touren in den Dschungel und die Bergregionen führen. Chiang Mai liegt am Fuß des Berges Doi Pui, der 1.685 m hoch ist und liegt zudem im Flusstal des Maenam Ping. Die Freundlichkeit der Einwohner Chiang Mais übertrifft sogar noch die Freundlichkeit und Herzlichkeit der Einwohner im restlichen Thailand, wobei auch diese immer freundlich und zuvorkommend auf die Touristen reagieren.


Übernachten in Chiang Mai

 

In Chiang Mai können Unterkünfte in einem der zahlreichen Hotels unterschiedlichster Kategorien gewählt werden. Auch Gästehäuser bieten Zimmer für Urlauber an. Allerdings sollte immer daran gedacht werden, dass äußerst günstige Zimmer meist nur über einen Ventilator verfügen. Wer auf eine Klimaanlage verzichten kann, hat somit die Möglichkeit, sehr günstig übernachten zu können. Sowohl in den Gästehäusern, als auch in den Hotels ist das Entgegenkommen der Thais zu spüren, sodass der Urlauber sich hier äußerst wohl fühlen kann.


Infrastruktur in Chiang Mai

 

Sowohl der Flughafen, die Busstation und auch der Bahnhof liegen in einer Entfernung von 3 km von Chiang Mai. Von Bangkok aus kann der Flughafen in Chiang Mai gerade mit den Billigairlines in Thailand zu günstigen Preisen erreicht werden. Wer lieber per Bahn oder Bus nach Chiang Mai gelangen möchte, kann natürlich auch diese Variante wählen. Sehr beliebt es in Chiang Mai, wie auch in vielen anderen Städten und Orten Thailands, sich ein Mofa oder Motorrad zu mieten. Allerdings sorgt der Linksverkehr und der Fahrstil der Thais immer wieder für neue Herausforderungen an den Fahrer. Chiang Mai kann sowohl über beim Reiseveranstalter gebuchte Ausflüge oder auch auf eigene Faust erreicht werden. In den Reisebüros in den Touristenorten Thailands werden ebenfalls Touren nach Chiang Mai angeboten. Eine weitere Alternative ist natürlich die direkte Buchung eines Urlaubs in Chiang Mai direkt von zuhause aus.


Sehenswertes


Chiang Mai kann mit über 200 Wats aufwarten, die das Stadtbild entsprechend prägen und von denen eine Vielzahl absolute Attraktionen in architektonischer Hinsicht darstellen.
Die Landschaft um Chiang Mai mit den Flüssen und den Bergregionen und natürlich auch dem Dschungel und Regenwald bietet faszinierende Einblicke in die exotische Welt Thailands.
Das Wat Chiang Man ist der älteste Tempel in Chiang Mai und beeindruckt durch die von fünfzehn Elefantenstatuen gestützte Haupt-Pagode. Dieses Wat beherbergt auch den Kristall-Buddha, der aus Bergkristall besteht.
Auch alle anderen Wats in Chiang Mai sind absolute Highlights, die nicht nur von den gläubigen Buddhisten, sondern auch von Touristen besucht und bewundert werden.
Sehr eindrucksvoll und erlebnisreich ist sicherlich der Nacht-Markt, der jeden Abend am Fluss Maenam Ping stattfindet. Die vielen Waren, die dort angeboten werden – oft zu äußerst günstigen Preisen – und die Atmosphäre mit den vielen bunten Lichtern, die die an sich meist schon bunten Auslagen der Waren noch zusehends unterstreichen, faszinieren die Urlauber immer wieder aufs Neue. Auch die Bergvölker bieten hier vorwiegend Textilien an, die sie zu günstigen Preisen verkaufen. Die Speisen, die auf dem Markt angeboten werden, können die Touristen kosten. Wichtig ist dabei immer, darauf zu achten, ob der Stand viel oder wenig Betrieb hat. So kann beobachtet werden, ob die Speisen frisch zubereitet werden und nicht schon stundenlang liegen. 
Für historisch Interessierte ist sicherlich das Wiang Kum Kam – ein archäologisches Ausgrabungsgebiet - eine besondere Attraktion in Chiang Mai. König Mengrai lebte hier in der Zeit, bevor er die Stadt Chiang Mai gründete. Hier kann auf der Wiege von Chiang Mai gewandelt werden.
Landschaftlich hat Chiang Mai natürlich ebenfalls einige Faszinationen zu bieten. In Chiang Mai werden auch Night Safaris angeboten, in denen eine Vielzahl an Tieren in Großgehegen bewundert werden können. Diese Night Safaris sind auch immer mit einer großen Show mit Wasser, Licht und Laser verbunden, die inmitten der faszinierenden Region eine besondere Ausstrahlung und exotisches Flair bietet.
Die Nationalparks in der Umgebung von Chiang Mai laden natürlich zu Trekking-Touren ein und ein Elefantenritt in die faszinierende Welt des Regenwaldes bietet zusätzliche Faszination in Chiang Mai.
Ebenfalls ein besonderes Ausflugsziel von Chiang Mai aus ist sicherlich die 25 km entfernte Stadt Lamphun. Die bereits um das Jahr 660 von den Mon gegründete Stadt bietet mit einem beeindruckenden Stadtbild und einer Vielzahl von Tempelanlagen unvergessliche Urlaubseindrücke. Im Lamphun Nationalmuseum können zudem einige wunderschöne Antiquitäten der Stadtgeschichte besichtigt werden. Das Wat Chama Thevi mit seinem Pyramiden-Chedi ist ebenfalls eine Attraktion in Lamphun.