Chiang Rai

 

Chiang Rai liegt im Norden Thailands am Goldenen Dreieck zu Myanmar und Laos. Chiang Rai ist zudem auch die Hauptstadt der Provinz Chiang Rai. Chiang Rai ist die am nördlichsten gelegene Provinzhauptstadt von Thailand. In den Bergregionen um Chiang Rai leben noch zahlreiche Angehörige der ursprünglichen Bergvölker Thailands. Die Berglandschaft um Chiang Rai ist einfach gigantisch. Die Dschungelregionen und die üppige Vegetation sorgen für unvergessliche landschaftliche Attraktionen. Chiang Rai gehört erst seit dem Jahr 1786 zu Thailand.

 

Übernachten in Chiang Rai


Als Unterkünfte in Chiang Rai stehen mehrere Hotels und auch Gästehäuser zur Auswahl. Die Hotels bieten – je nach Kategorie – entsprechend auch Komfort und Luxus. In Chiang Rai sind Hotels bis zu 5 Sterne zu finden und buchbar. Die Gästehäuser sind ideal für diejenigen, die auch Kontakt zu den Einwohnern suchen – was jedoch nicht bedeutet, dass die Gästehäuser keinen Komfort bieten. Das persönlichere Ambiente in den Gästehäusern ermöglicht es den Urlaubern, auch die Menschen in Chiang Rai kennen zu lernen. Sowohl Gästehäuser, als auch Hotels können vor Ort oder online im Voraus gebucht werden.


Infrastruktur


Chiang Rai hat einen Flughafen, durch den die Stadt von dem 730 km entfernten Bangkok schnell erreichbar ist. Der Flughafen liegt etwa 8 km außerhalb von Chiang Rai und dient nur für nationale Flüge. Vom Flughafen gelangen die Urlauber mit Bussen oder Taxen. Busverbindungen bestehen in Chiang Rai natürlich ebenfalls – Chiang Rai hat einen extra Busbahnhof. Hübsche Anblicke bieten die Dreiräder in Chiang Rai – die so genannten Samlors und Tuk Tuks. Die Samlors und Tuk Tuks stellen natürlich eine alternative Möglichkeit zur Fortbewegung dar und schonen die Umwelt. Die Fahrer der Tuk Tuks und Samlors müssen sich zwar sicherlich anstrengen, aber durch ihr Angebot, die Leute an ihr Ziel in Chiang Rai zu bringen, verdienen sie ihren Lebensunterhalt.


Sehenswertes


Die Landschaft um Chiang Rai kann sicherlich bereits als Sehenswürdigkeit bezeichnet werden. Der Dschungel und die Bergregionen führen den Urlauber in ein Land voller Exotik.
Viele Wats laden zum Bewundern der herrlichen Bauten ein. Das berühmteste Wat in Chiang Rai ist das Wat Phra Kaeo Don Thao aus dem der berühmte Smaragd-Buddha stammt, der in das Wat Phra Kaeo in Bangkok gebracht wurde, um dort bewundert zu werden.
Das Wat Phra That Doi Chom Thong hat eine historische Bedeutung und ist ein sehr alter Tempel. In diesem Tempel wurde im Jahr 1260 die Gründung der Stadt Chiang Rai beschlossen. Er kann also durchaus als die Wiege Chiang Rais bezeichnet werden.
Unvergessliche Ausflugstouren werden mit Elefanten angeboten. Ein Ritt auf den gutmütigen Riesen zu den Bergvölkern in der Region um Chiang Rai ist sicherlich ein Ausflug in das ursprüngliche Thailand. Der Ritt durch den Dschungel bietet sicher faszinierende Augenblicke, die den Ausflug zu einem unvergesslichen Erlebnis machen.