Ko Samet


Die Insel Ko Samet ist eine kleine Trauminsel in Zentralthailand, die in den letzten Jahren meist nur von Ausflüglern besucht wurde, die dann einige Tage auf der Trauminsel verbracht haben. Ko Samet ist zwischenzeitlich allerdings nicht nur ein beliebtes Ausflugsziel der Einheimischen oder der Touristen in Bangkok oder Pattaya, die Insel kann auch direkt als Pauschalurlaubsziel gebucht werden. Somit ist das Touristenaufkommen gerade in der Nordregion der Insel immens angewachsen.
Traumhaft weiße Strände erwarten den Urlauber auf Ko Samet. Zwar haben sich gerade der Nordosten von Ko Samet bereits zu einer Partyurlaubsregion entwickelt – dort ist natürlich nicht mehr die ursprüngliche Schönheit der Insel zu spüren, dafür gibt es entlang der Ostküste traumhafte Orte mit herrlich paradiesischen Stränden, die mit schneeweißem Sand und zahlreichen Palmen im Kontrast zu dem türkisblauen Meer bilderbuchähnlichen Charakter haben. So ist Ko Samet nicht mehr nur ein Geheimtipp für Urlauber, die die Ruhe genießen wollen, sondern auch Gäste, die Trubel im Urlaub lieben, können sich im Norden von Ko Samet amüsieren. Je weiter die Urlauber, die Ruhe suchen, nach Süden fahren, desto besser sind die Chancen, auf einsame Strände und Erholung pur unter Palmen an den wundervollen Strandregionen zu treffen. Ko Samet hat zwar im Norden etwas von seiner ursprünglichen Schönheit eingebüßt ist aber dennoch ein herrliches Ziel, um den Urlaub in Thailand zu genießen.


Übernachten auf Ko Samet


Im Norden der Insel, wo der Tourismus mit viel Partylaune Einzug gehalten hat, gibt es zahlreiche Hotelanlagen, die vorab gebucht werden können oder aber auch direkt vor Ort. Entlang der Ostküste steht eine Vielzahl von Hotelanlagen zur Auswahl, die ein thailändisches Flair bieten und mit der direkten Strandlage zum Baden und Erholen einladen.
Dabei gibt es die unterschiedlichsten Kategorien. Besser ist es auf jeden Fall, sich ein Zimmer mit Klimaanlage zu mieten – denn ein Ventilator, wie er in den supergünstigen Zimmern meist vorhanden ist, bringt sicher nicht die gewünschte Abkühlung.


Infrastruktur auf Ko Samet


Nach Ko Samet kommen die Touristen entweder mit Booten, Fähren oder Schnellbooten. Auf der Trauminsel können Autos oder Motorräder gemietet werden. Wer die Urlaubsreise oder auch den Ausflug nach Ko Samet über die Reiseveranstalter oder auch die Reisebüros vor Ort bucht, hat den Transfer bereits inklusive.


Sehenswertes


Ko Samet bietet mit seinen vielen Traumstränden eine besondere Attraktion an sich. Der schneeweiße, feine Sand, das türkisblau Meer und die Vegetation wirken einfach paradiesisch – wie ein Traumurlaubsziel eben.
Sehr schön sind auch die vielen Restaurants entlang der Strände. Gemütlich auf bequemen Strandmatten kann dort gegessen oder auch nur getrunken werden. Dies ist ein unvergessliches Erlebnis, am Strand unter Palmen liegend, das Essen zu genießen. Gegen Abend werden dann viele der Bäume oder Palmen mit Lichterketten beleuchtet und sorgen für ein angenehmes Licht und eine besondere Ausstrahlung.
Die faszinierende Unterwasserwelt kann beim Tauchen oder Schnorcheln erkundet werden.
Da die Insel Ko Samet zusammen mit weiteren Inseln, wie Ko Krudi, Ko Kruai, Ko Kham und Ko Plai Tin zum Nationalpark Khao Laem La-Mu Ko Samet gehört, sind hier natürlich auch herrliche Naturlandschaften zu bewundern und die Meeresbewohner bieten ebenfalls herrliche Einblicke in ihren Lebensraum. Eine Tour zu den weiteren Inseln des Nationalparks ist auf jeden Fall eine weitere Ausflugsattraktion auf Ko Samet.