Koh Lanta


Koh Lanta ist eine kleine Inselgruppe, die vor der Westküste Südthailands in der Andamanensee im Indischen Ozean liegt. Koh Lanta besteht aus 2 Inseln – Koh Lanta Yai – die große Insel – und Koh Lanta Noi – die kleine Insel. Die kleinere der Inseln ist touristisch nicht erschlossen und bietet außer ursprünglicher Natur und vielen Mangrovenwäldern kaum Highlights. Koh Lanta Yai, die große der beiden Inseln dagegen ist ein Urlaubsparadies, das aufgrund der südlichen Lage bereits nahe an Malaysia liegt, nicht überlaufen ist. Dennoch erwarten die Urlauber, die auf die wunderschöne Insel kommen, zahlreiche Bungalow- und Hotelanlagen, aber keine überfüllten Strände. Beide Inseln gehören dem Mu Ko Lanta Nationalpark an und sind natürlich für Taucher und Schnorchler ebenfalls faszinierend. Auf diesem kleinen Paradies Koh Lanta finden die Urlauber Ruhe, Erholung und Romantik an den herrlichen Stränden, die sich auf Koh Lanta Yai an der Westküste von Norden nach Süden aneinander reihen. Entlang der Strandregion an der Westküste von Koh Lanta gibt es natürlich zahlreiche Geschäfte, Bars und Restaurants, im Landesinneren dagegen leben fast nur die Einheimischen der Trauminsel. Die größtenteils flach abfallenden Strände sind auch für Kinder sehr gut zum Baden geeignet. An der Ostküste gibt es keine Strände, somit ist auch der Osten der Insel eigentlich nur von den Einheimischen bewohnt. Die Baubestimmungen auf Koh Lanta besagen, dass nicht höher als die Palmen gebaut werden darf, so ist auch das Bild an der Westküste, die zwar viele Hotelanlagen bietet, in wunderschönem Ambiente erhalten geblieben. Abendliche Unterhaltungsangebote gibt es auf Koh Lanta nicht, was auch auf die Muslimische Religion zurückzuführen ist. Wer also im Urlaub neben paradiesischem Ambiente auch Partytrubel sucht, wird diesen auf Koh Lanta nicht finden.

 

 

Übernachten auf Koh Lanta


Zimmer in den Hotels oder Hotelanlagen können bereits im Voraus gebucht werden oder auch vor Ort nach der Anreise auf der Paradiesinsel. Dabei stehen den Urlaubern vom einfachen Bungalow oder Zimmer bis hin zu Hotelanlagen der Luxusklasse Unterkunftsmöglichkeiten zur Auswahl.


Infrastruktur auf Koh Lanta


Koh Lanta kann am besten über den Flughafen Krabi, der über den Flughafen Bangkok angeflogen wird, erreicht werden und von Krabi aus durch die Überfahrt mit Fähren oder Booten. Eine weitere Möglichkeit ist auch ein Flug nach Phuket und von dort aus eine Überfahrt nach Koh Lanta. Auf Koh Lanta selber wurden die Straßen relativ gut ausgebaut, sodass diese befahrbar sind. Als öffentliche Verkehrsmittel stehen Motorradtaxis oder Tuk Tuks zur Verfügung – andere öffentliche Verkehrsmittel gibt es auf Koh Lanta nicht. Zur Erkundung der Insel können auch Motorräder gemietet werden.


Sehenswertes


Koh Lanta ist vor allem eine Insel, die Ruhe und Idylle an den traumhaften Strandregionen bietet. Baden, Sonnen, Tauchen oder Schnorcheln sind hier die Attraktionen.
Elefantenritte werden auf Koh Lanta angeboten, um die Natur und Dschungelregionen im Landesinneren zu bewundern.
Dschungel-Trekking-Touren werden ebenfalls auf Koh Lanta angeboten.
Tauchschulen organisieren Tauchausflüge zu den faszinierenden Tauchregionen um die Inseln im Mu Ko Lanta Nationalpark.
Bootstouren zu den umliegenden Inseln bieten absolute Attraktionen weiterer Trauminseln oder auch herrliche Impressionen beim Tauchen. Auch nach Krabi sind Bootstouren sicherlich interessant - gerade für die Urlauber, die zwischendurch auch regen Trubel oder abendliche Unterhaltung erleben wollen.
Der Süden der Insel bietet als Nationalpark wunderschöne Einblicke in das Leben verschiedenster Tierarten. Hier können Affen, Warane, Pythons und Kobras bestaunt werden.