Koh Phangan


Koh Phangan, die auch als Ko Pha Ngan bekannt ist, liegt im Golf von Thailand vor der Ostküste Südthailands. Die Nachbarinsel von Koh Phangan ist die Touristenhochburg Koh Samui. Koh Phangan ist heute noch ein Reiseziel, das vorwiegend von Rucksacktouristen und Ausflüglern besucht wird, die die Schönheit dieser Trauminsel für einen paradiesischen Aufenthalt entdecken. Der Pauschaltourismus hat zwar noch keinen Einzug auf Koh Phangan gehalten, aber gerade bei jungen Urlaubern ist diese Insel aufgrund ihrer zahlreichen Partyevents ein beliebtes Reise- und Ausflugsziel. Der Strand Hat Rin an der Südküste ist zum Baden für Familien daher eher nicht empfehlenswert, da dieser durch die Partys doch etwas verschmutzt ist. Hier kommen die Partygäste immer zu den bekannten Fullmoonpartys am Strand. Dies ist sicher für alle, die eine Riesenparty im Urlaub erleben wollen, ein besonderes Erlebnis. Abseits von den Partystränden ist Koh Phangan immer noch eine wundervolle, paradiesische Insel, die ihre Ursprünglichkeit bewahrt hat und auch noch einsame Strände bietet. Traumhafte Regionen und zahlreiche Strände und einsame Buchten erwarten den Urlauber auf Koh Phangan. Koh Phangan ist auch für Taucher und Schnorchler ein paradiesisches Ausflugs- oder Urlaubsziel.


Übernachten auf Koh Phangan


Hotels oder gar Luxushotels sind auf Koh Phangan nicht viele zu finden, dafür bieten sich kleine und hübsche Bungalows an, die sogar teilweise über Klimaanlage verfügen. Für einen Aufenthalt ab einer Woche können auf Koh Phangan sogar ganze Häuser gemietet werden.


Infrastruktur auf Koh Phangan

 

Nach Koh Phangan gelangen die Touristen mit Booten vom Festland oder von Koh Samui aus. Auf der schönen Insel stehen Sammeltaxis – Pickups mit zum Sitzen umgebauter Ladefläche – zur Verfügung. Auch Mopeds und Motorräder können gemietet werden, um die Insel zu erkunden. Am Tag nach einer Fullmoon- oder Halfmoon-Party ist jedoch Vorsicht geboten, da dann auch die Partybesucher meist noch in alkoholisierten Zustand mit Mopeds unterwegs sind.


Sehenswertes


Für die Partyurlauber bietet Koh Phangan mit den vielen, verschiedenen Partys gerade am Strand Hat Rai ein ideales Ausflugsziel. Allerdings sollte dabei hinsichtlich der eigenen Sicherheit auch die Information des Auswärtigen Amtes berücksichtigt werden.
Die einsamen Buchten und die vorgelagerten Korallenriffe sind wahre Taucher- und Schnorchelparadiese. Hier können die Urlauber die Unterwasserflora und Meeresfauna bewundern.
Der Hauptort Thongsala sollte nicht nur als Ankunftsort und Hafen gesehen werden. Diese Stadt bietet auch zahlreiche Geschäfte und Einkaufsmöglichkeiten. Wer sich für Thai-Boxen interessiert, kann die Arena für Thai-Boxen in Thongsala besuchen. Der Strand Ao Noi Wok bei Thongsala lädt zu einem Besuch ein.
An der Westküste liegen wunderschöne Buchten, wie Ao Wok Tum und Ao Hin Kong. Ebenfalls an der Westküste liegen Ao Haad Salad und zahlreiche weitere Strände und Buchten, die besonders attraktive Taucherlebnisse bieten. Diese Strände und Buchten sind auch für wunderschöne Sonnenuntergänge bekannt.
Im Osten liegt der traumhafte Strand Hat Thong Nai Pan Yai, deren traumhaftes Ambiente auch von 2 Luxus-Resorts entdeckt wurde.
Rund um die Insel gibt es eine Vielzahl an Buchten und Stränden, die noch nicht durch Touristen überbelegt sind. Manche davon sind nur zu Fuß erreichbar und bieten absolute Idylle.
Ausflüge auf die Nachbarinseln mit den Boot-Taxis sind ebenfalls sehr empfehlenswert, denn allesamt sind Schönheiten und Paradiese für sich. Wie auch die Insel Koh Phangan gehören noch 40 weitere Inseln zum Ang Thong Meeres-Nationalpark.
Die Than Sadet Wasserfälle sind ebenfalls eine Attraktion, die zu Besichtigungen und zum Bewundern einlädt.