Pattaya


Die Urlaubsmetropole Pattaya am Golf von Thailand ist seit dem Einzug des Tourismus zu einer Großstadt mit unzähligen Hotels, Geschäften, Restaurants und Bars gewachsen. Gerade in der Anfangszeit des Tourismus galt Pattaya als Hochburg für den Sextourismus in Thailand. Die Prostituierten bieten sich dort zwar immer noch an – aber dies ist für viele Touristen nicht mehr der Hauptgrund, um nach Pattaya zu reisen. Gerade für Familien ist Pattaya und die Strandregion Jomtien ein ideales Reiseziel, das vor allem noch äußerst günstig ist. So können die Urlauber günstig über die Pauschalreisen in den Hotels von Jomtien in bester Strandlage oder auch in den Hotels in Pattaya direkt oder am Stadtrand wohnen und von dort aus viele Ausflüge zu den faszinierenden Regionen Thailands unternehmen. Pattaya ist natürlich eine turbulente Stadt, die nie zur Ruhe kommt. Kilometerlange Einkaufsstraßen laden zum Bummeln und  Shoppen ein. Ein Teil der Beach Road direkt am Strand wird Walking Street genannt und ist von 18 Uhr bis etwa 3 Uhr nachts für den Verkehr gesperrt. So bieten sich für die Touristen natürlich ideale Bummel-, Einkaufsbedingungen und auch bei den Partygästen ist die Walking Street in der Nacht ein beliebtes Ziel. Gerade im Bereich Beach Road wurde in den letzten Jahren viel gebaut und viele Nischen mit Bäumen und Pflanzen errichtet, in denen Bänke zum Sitzen einladen. Der Strand in Pattaya direkt ist nach den vielen Umbaumaßnahmen durch die Regierung sehr schön. Die Strände an den Randgebieten Pattayas und vor allem in Jomtien sind ebenfalls traumhaft und paradiesisch. Pattaya ist mittlerweile nicht mehr als Hochburg des Sextourismus anzusehen, sondern eher als Partyhochburg. Wer eher einen ruhigen Urlaub möchte, aber dennoch das typische Flair der turbulenten Stadt Pattaya erleben möchte, ist mit Jomtien gut beraten. Diese Strandregion befindet sich etwas außerhalb von Pattaya. Viele der Hotels in Jomtien bieten einen Shuttleservice nach Pattaya an, so können die Urlauber den Urlaub am Traumstrand mit feinem, weißem Sand unter einer Vielzahl von Palmen und dem herrlich türkisen Meer genießen und abends zum Bummeln oder Feiern nach Pattaya fahren. Viele Ausflüge zu den Inseln im Golf von Thailand, ins Landesinnere oder auch in den Norden Thailands werden in den Reisebüros in Pattaya angeboten – die Reiseveranstalter bieten die meisten Ausflüge natürlich ebenfalls an. Da gerade in Pattaya auch sehr viele Deutsche und andere Europäer leben, existieren in der Urlaubsmetropole entsprechend viele Restaurants, die auch deutsche Küche anbieten. Dies ist für diejenigen wohl interessant, die sich hinsichtlich der Küche nicht unbedingt anpassen und umstellen wollen. Dabei sollte aber immer daran gedacht werden, dass die Thais ihre eigene Küche sicher am besten kochen und die thailändischen Gerichte natürlich um einiges günstiger sind, als die europäischen. Pattaya hat sich auf jeden Fall an den Tourismus hervorragend angepasst und bietet wirklich für jeden – ob Jung oder Alt - besondere Attraktionen.

 
Übernachten in Pattaya


In Pattaya gibt es als Touristenhochburg natürlich immens viele Hotels der unterschiedlichsten Kategorien. Vom 1 Sterne bis zum 5 Sterne-Hotel ist in Pattaya die Auswahl an Hotels zu finden. In Jomtien steht ebenfalls eine Vielzahl an Hotels zur Auswahl, die gerade aufgrund der ruhigen und idealen Strandlage natürlich für Familien ideal sind. In Pattaya werden auch sehr günstige Zimmer in Gästehäusern angeboten. Allerdings sollte sich jeder Urlauber überlegen, nicht doch ein paar Baht mehr auszugeben und dafür ein Zimmer mit Klimaanlage in einem Hotel zu mieten. Denn die superbilligen Zimmer, die dort angeboten werden, haben meist nur einen Ventilator, der sicherlich nicht die gewünschte Abkühlung bringt. Diese absolut günstigen Unterkünfte werden meist von den Rucksacktouristen gemietet, die nicht viel Geld ausgeben wollen.


Infrastruktur in Pattaya


Pattaya erreichen die Touristen über den neuen Flughafen in Bangkok und dann entweder mit Bussen oder Taxen. Bei Pauschalreisen ist der Bustransfer bereits beinhaltet. Natürlich kann auch direkt am Flughafen ein Mietauto geliehen werden.
Der Verkehr in Pattaya ist – wie in jeder Großstadt – natürlich enorm. Autos, Motorräder, Mofas uns Roller befahren die Straßen in Pattaya und verursachen in den Hauptverkehrszeiten entsprechende Staus. Tagsüber kann die komplette Beach Road – entlang dem Strand – noch mit dem Auto befahren werden. Ab 18 Uhr wird dann die Walking Street – ein Teil der Beach Road - gesperrt und die Straße wird zur Fußgängerzone, um den Touristen das Shoppen und Flanieren, ohne Straßen mit Autos überqueren zu müssen, zu ermöglichen. Dadurch werden natürlich die anderen Straßen vermehrt genutzt, da der Verkehr entsprechend ausweichen muss.
Ein ideales Fortbewegungsmittel in Pattaya ist der Baht Bus. Dies sind umgebaute Pickups, die hinten an beiden Seiten Bänke haben und Einwohner und Touristen für wenig Geld befördern (Wobei die Touristen etwas mehr bezahlen als die Einheimischen). Wer aussteigen möchte muss den entsprechenden Klingelknopf drücken, damit der Fahrer anhält.
Taxen stehen in Pattaya natürlich auch zur Verfügung. Wer sich gerne einen Mietwagen über mehrere Tage leihen möchte, der sollte darauf achten, dass das Hotel oder die Unterkunft einen eigenen Parkplatz besitzt. Ansonsten könnte es Probleme geben, einen Parkplatz zu finden. Außerdem ist es ziemlich anstrengend, im dem Verkehr in Pattaya, voranzukommen. Hinzu kommt noch die Umstellung auf den Linksverkehr.
Zudem hat Pattaya auch einen kleinen Bahnhof, von dem aber sehr wenige Züge fahren.


Sehenswertes


Die Strandregionen in und um Pattaya, zu denen auch Jomtien zählt, sind absolute Traumstrände, die zum Aufenthalt unter Palmen und dem Genuss einer frischen Kokosnuss und anderen exotischen Früchten einladen.
Natürlich können in Pattaya auch Tempelanlagen besichtigt werden.
Sehr interessant ist in jedem Fall ein Besuch im Museum „Ripley’s Believe It Or Not“. Hier können absolute Kuriositäten besichtigt werden und dabei stellt sich immer die Frage, kann das tatsächlich real sein – oder eben doch nicht.
Die Insel Ko Lan kann mit Booten angefahren werden. Diese Touren können über die Reisebüros in Thailand gebucht werden. Hier erwartet den Urlauber ein herrliches, türkisblaues Meer und feiner, weißer Sandstrand. Der flach abfallende Strand ist auch für Kinder ideal. Allerdings sollten hier die Touren früh morgens oder erst am späten Nachmittag unternommen werden, wenn die Strände nicht überfüllt sind. Aber auch wenn der Strand gut besucht ist, ist Ko Lan ein traumhaftes Erlebnis.
Zur Insel Ko Samet werden ebenfalls Touren von Pattaya aus angeboten. Mit dem Bus fahren die Urlauber nach Rayong und von dort aus geht es – je nach Buchung – mit Booten oder Schnellbooten auf die Trauminsel, die zu einem Marine-Nationalpark zählt. Die Insel Ko Samet kann für einen oder auch mehrere Tage besucht werden. Es lohnt sich in jedem Fall, dort zu übernachten und das atemberaubende Flair zu genießen.
Ebenfalls ideal für einen mehrtägigen Ausflug ist die Insel Ko Chang, die schon fast an der kambodschanischen Grenze liegt. Diese wundervolle Insel gehört zu einem Meeresnationalpark und wird vor allem auch von Einheimischen aus Bangkok zum Erholen besucht.
Der Million Years Stone Park und die Crocodile Farm sind ebenfalls eine besondere Attraktion für Ausflüge in Pattaya. Die Steine bieten in ihrer Anordnung einen wunderschönen Anblick und die Krokodile und weitere Tiere faszinieren Jung und Alt. Hier kann auch die Aufzucht der Krokodile bewundert werden und somit natürlich ganz junge und noch kleine Krokodile und auch ausgewachsene Tiere bewundert werden.
Ein Botanischer Garten mit einer Orchideenfarm, der Nong Nooch Tropical Garden, befindet sich etwa 15 km von Pattaya entfernt, ist aber ebenfalls sehr sehenswert und bietet für Naturliebhaber natürlich besondere Eindrücke mit Faszination und Exotik.
Im Mini-Siam können viele Bauwerke Thailands in Miniaturformat besichtigt werden, was ebenfalls sehr interessant anzusehen ist.
Vom Elefant Village aus können die Urlauber Trekking-Touren auf dem Rücken der Elefanten unternehmen und die faszinierenden Dickhäuter hautnah erleben.
Eine weitere Attraktion in Pattaya ist sicher auch die Underwater World Pattaya. Hier können die Bewohner der Meere besichtigt werden, indem ein Gang von einer Länge von 100 Metern unter Wasser durchquert wird.
Für Schmetterlings-Liebhaber bietet sich die Schmetterling-Farm als Ausflugsziel an. Diese liegt etwas außerhalb von Pattaya und verzaubert mit der bunten Vielfalt an Insekten und Schmetterlingen.
Ein weiteres Highlight in Pattaya ist der Pattaya Park zwischen Pattaya und Jomtien. Hier wird sowohl Wasserspaß als auch Freizeitspaß geboten und das inmitten der exotischen Landschaft von Thailand.