Tourismus

 

Von dem anfänglichen hauptsächlichen Sextourismus, der mit der Erholung amerikanischer Soldaten während des Vietnam-Krieges in den 70er-Jahren begonnen hatte, hat sich Thailand zu einem Traumreiseziel entwickelt zu dem es auch Billigflüge gibt und das sowohl für Singles, Paare, Familien und auch Cliquen traumhaften Urlaub bietet. Seit die Pauschaltouristen das wunderschöne und exotische Land für sich als Traumreiseziel entdeckt haben, zählen der Tourismus und auch das Dienstleistungsgewerbe zu den wichtigsten Wirtschaftsfaktoren in Thailand. Zahlreiche Menschen in Thailand konnten durch den aufstrebenden Tourismus der Armut entfliehen und sich neue Existenzen aufbauen. Auch viele Inder und Chinesen, die in Thailand leben, ernähren sich meist von den Einnahmen, die der Tourismus mit sich bringt. Zahlreiche Schneidereien werden gerade von Indern betrieben, bei denen die Urlauber sich sehr günstige, maßgeschneiderte Kleidung anfertigen lassen können. Mit dem wachsenden Tourismus haben natürlich auch der Ausbau der Infrastruktur und die Anzahl der großen Hotelkomplexe zugenommen. Gerade an den Strandgebieten findet der Urlauber traumhafte Hotelanlagen, die zu exotischem Aufenthalt einladen. Viele Ausflugsziele bieten zudem weitere Einnahmequellen im Tourismus – einige Regionen im Norden, wo die Menschen meist sehr arm sind, profitieren ebenfalls von dem Wirtschaftssektor Tourismus. So sind in der Nähe der Ausflugsziele natürlich auch Restaurants, Bars, Cafes und viele Geschäfte, die Souvenirs anbieten, ansässig. Die Kultur und die Natur in Thailand sind natürlich ebenfalls Highlights im Thai-Tourismus. Auch der Sextourismus ist natürlich noch immer existent, wobei für viele Urlauber diese Sparte längst nicht mehr zu dem Hauptgrund für eine Reise nach Thailand darstellt. Gerade für Familien mit Kindern ist Thailand ein wunderbares Land, das sich auch äußerst kinderlieb zeigt und durch die Hilfsbereitschaft und Herzlichkeit der Einwohner fasziniert.

 

Sehenswertes


Thailand hat so viel Sehenswertes zu bieten, dass ein einziger Urlaub niemals ausreicht, um alle landschaftlichen, kulturellen und historischen Highlights des Landes bewundern zu können. Schon allein die traumhaften Strandregionen in Zentral- und Südthailand und natürlich auf den unzähligen Inseln sind absolut sehenswert und bezaubern durch den Anblick und das besondere Flair. Thailand ist vom Buddhismus geprägt und somit gibt es natürlich eine Vielzahl an Tempelanlagen, die von der Architektur und der Farbenvielfalt begeistern. Nationalparks und Museen laden ebenfalls zu Besuchen ein. Im Norden ist der Dschungel eine besondere Attraktion und natürlich auch die Tempelanlagen in Chiang Mai und Chiang Rai, die jeden beim Anblick faszinieren. Allein auch die exotische Landschaft mit dem üppigen Grün und der Blütenvielfalt bietet atemberaubende Anblicke und bezaubert die Naturliebhaber unter den Touristen. Viele Sehenswürdigkeiten können auch in Bangkok bewundert werden, das selber mit seinem Großstadtambiente besondere Urlaubseindrücke vermittelt. Touristisch erschlossene Inseln und auch einsame Inseln, in denen es noch nicht einmal Strom gibt, sind ebenfalls sehenswert mit den paradiesischen Stränden.  

Sport


Wassersport wird in Thailand natürlich sehr viel angeboten. Die Unterwasserwelt, die in den buntesten Farben erstrahlt, lädt geradezu zum Tauchen oder Schnorcheln ein. Für Familien und diejenigen die nicht Tauchen wollen, gibt es auch Ausflüge mit Glasbodenbooten. An den vielen Stränden in Thailand ist das entsprechende Wassersportangebot vorhanden. Baden und Schwimmen bieten sich in den Küstenregionen an, um sich beim Strandaufenthalt unter Palmen zu erfrischen. Bergwanderungen und Trekking-Touren durch den Dschungel sind ebenfalls beliebte Sportarten in Thailand.


Orte


Die Touristenorte liegen vorwiegend in den Küstenregionen am Golf von Thailand oder auch am Indischen Ozean. Die meisten Orte in diesen Regionen leben vom Tourismus und bieten somit natürlich auch jede Menge Hotels und Unterkünfte, Restaurants, Bars, Discotheken und Geschäften. In Thailand gibt es auch noch Orte, die sich ihre Ursprünglichkeit bewahrt haben, aber die Touristenzentren haben sich natürlich dem Massentourismus angepasst. Je höher die Reise in den Norden Thailands führt – desto ursprünglicher, aber auch ärmer, werden die Orte. Dabei gibt es Orte, die fast nur aus Hotels bestehen und wiederum andere – wie zum Beispiel Pattaya, die sich gleichzeitig auch zu einer Großstadt mit jeder Menge Trubel und Partytourismus entwickelt haben.


Hotels


Hotels stehen in Thailand in einer enormen Vielzahl zur Auswahl. Dabei gibt es Hotels in allen Kategorien von einem Stern bis zum 5 Sterne Luxushotel. Auch viele Pensionen oder Privatunterkünfte und auch Appartments werden in Thailand angeboten. Manche Zimmer können wirklich zu einem äußerst geringen Preis gemietet werden – diese sind jedoch bestenfalls mit einem Ventilator, aber nicht mit einer Klimaanlage ausgestattet. Wem die auch nächtlich herrschende Wärme oder gar Hitze nichts ausmacht, kann auf so megagünstige Angebote zurückgreifen – meist werden diese Angebote von den Rucksacktouristen wahrgenommen. Angenehmer ist in Thailand sicher ein Zimmer mit Klimaanlage, die für angenehme Temperaturen im Zimmer sorgt. Einige Hotels bieten auch Strandbungalows, die ebenfalls ein besonderes Flair haben – gerade, wenn sie fast direkt am Strand liegen. Bei der Wahl der Hotels oder anderer Unterkünfte sind dem Urlauber in Thailand keine Grenzen gesetzt. 

 

Die exotische Küche Thailands


Wer Thailand besucht, sollte auch unbedingt die thailändische Küche kennen lernen. Gerade Gerichte mit Curry und Zitronengras sind ein absoluter Genuss. Bei vielen Restaurants ist auf den Speisekarten angegeben, wie scharf die Gerichte sind. Allerdings sind diejenigen Gerichte, die dort bereits als die schärfsten angeschrieben sind, oftmals für die Europäer fast nicht genießbar. Die leicht bis mittelscharfen Gerichte dagegen sind durchaus bekömmlich und sollten probiert werden – wie auch die vielen Früchte Thailands. Die thailändischen Speisen schmecken hervorragend und es gibt die verschiedensten Geschmacksvarianten. Sehr empfehlenswert sind in Thailand natürlich auch der frische Fisch oder frische Meeresfrüchte. Hier sollten die Urlauber allerdings darauf achten, wie diese gelagert sind. Oftmals liegen die Meeresfrüchte und Fische in mit Eis befüllten Truhen im Eingangsbereich der Restaurants aus. Wenn hier nicht genügend Eis vorhanden ist,  kann der Fisch bereits verdorben sein. Dieser ist dann zwar für die Thais noch genießbar, aber keineswegs für uns Europäer.
Da zwischenzeitlich auch viele Deutsche und andere Europäer in Thailand leben, sind auch entsprechender Restaurants zu finden, die die jeweiligen Gerichte des Landes anbieten. So kommen auch diejenigen, die mit der thailändischen Küche nicht klar kommen oder einfach das eigene Essen bevorzugen und nicht offen für Neues sind, auf ihren Gaumengenuss.
Dennoch sollte auch immer die Küche des Urlaubslandes probiert werden – denn eines ist klar, die Einheimischen kochen natürlich die eigenen Gerichte am Besten! Beim Familienurlaub werden die Kinder sicher auch eines der vielen Fast-Food-Restaurants, deren Ketten auch in Thailand vertreten sind, besuchen wollen.  Dies ist zwar in Thailand noch günstiger als hierzulande aber im preislichen Vergleich zu den Restaurants mit Thai-Küche natürlich extrem teuer.


Impfungen und ärztliche Versorgung


Für Thailand ist keinerlei Impfung vorgeschrieben. In den Nordregionen wird eine Prophylaxe gegen Malaria empfohlen, für die Touristenregionen im Süden Thailands und in Zentralthailand wird empfohlen, den Impfschutz gegen Diphtherie, Tetanus und Masern aufzufrischen. Vorgeschrieben sind Impfungen gegen Gelbfieber, wenn die Urlauber aus einem Land mit hoher Gelbfieberwahrscheinlichkeit einreisen.
Die ärztliche Versorgung in Thailand ist hervorragend. Viele der Ärzte kommen auch direkt ins Hotel, wenn ein Urlauber erkrankt ist. Gerade für Tropenkrankheiten sind die Ärzte vor Ort natürlich beste Spezialisten.